Allgemeine Informationen Türkei

Die Türkei grenzt im Nordosten an das Schwarze Meer und Georgien, im Osten an den Iran, im Südosten an den Irak, im Süden an Syrien und das Mittelmeer, im Westen an das Ägäische Meer und im Nordwesten an Griechenland und Bulgarien. Kleinasien (oder Anatolien) umfasst 97% des Landes und liegt auf einer großen, breiten Halbinsel, die von Osten nach Westen 1650 km breit und von Norden und Süden 650 km lang ist. Die Pontic-Bergkette im Norden und die Taurus-Bergkette im Süden umschließen das zentrale Plateau Anatoliens und gehen dann in das riesige Gebirgsgebiet im Osten des Landes über. Hier entspringen die Flüsse Euphrat und Tigris.

 


Izmir - Die Perle der Ägäis

Izmir, früher Smyrna genannt, ist Ausgangspunkt eines 1.400 km langen Küstenstreifens, an dem sich zahlreiche kleine, malerische Buchten entlang der Ägäis reihen - eingebettet zwischen türkisblauem, kristallklarem Wasser und grünem Hinterland mit grandiosen Berglandschaften. Wer nicht nur zwischen Pool und Disco pendelt muss sich auf ein Wechselbad zwischen den Kulturen einlassen: wenige Kilometer von glitzernden Hotelpalästen liegen Dörfer, in denen ein Kühlschrank keine Selbstverständlichkeit ist, Frauen wie seit Jahrhunderten den Tag bei Feldarbeit verbringen und Teehäuser eine Männerdomäne sind. Die Region gilt als Wiege großer Kulturen, deren Spuren in zahlreichen antiken Stätten noch heute zu bewundern sind: Troja, Assos, Pergamon, Ephesus, Priene, Milet, Didyma oder Euromos. Wie man den Urlaub auch gestaltet, überall wird man von herzlichster Gastfreundschaft begleitet.


Cesme

Der ehemalige Fischerort Cesme bietet neben seinen berühmten Thermalquellen eine Burganlage, einen Fährhafen und eine Hafenpromenade. Türkische Küche zu angemessenen Preisen bieten Restaurants in der Stadt, in hafennähe und an den Stränden der Halbinsel. Besuchen sollte man das Kastell von Cesme (Wahrzeichen) oder die antike Stadt Erythrai.


Alacati

Alacati wird auch das "Saint Tropez der Türkei" genannt. In seinem historischer Ortskern befinden sich eine Vielzahl an Kaffees, Restaurants, Läden mit Antiquitäten und Wohnassesoires. Außerdem findet man viele traditionelle Teestuben. Besonders beliebt ist der Wochenmarkt.

 

Surfer aus aller Welt schätzen Alacati auf Grund der günstigen Winde als bestes Surfrevier der Türkei.


 
Türkei
 



Aktuellen Wind- & Kitesurfkatalog bestellen



Facebook Fanseite





www.retter.at