Jeri ist für alle die gerne in der Welle surfen ein absoluter Top-Spot. Ein sicherer Wasserstart ist allerdings Grundvoraussetzung. Hier ist es ganzjährig „surfbar“, die beste Windausbeute gibt es von Juli bis Jänner mit nahezu 100 %.  Der Wind beginnt morgens schwach und wird bis Mittag stärker und hält bis zur Dämmerung an, somit auch für Langschläfer bzw. Partypeople eine ideale Destination.

Der Wind kommt schräg ablandig von rechts und kann bei Flut direkt vor der Station böig sein. Die beste Wellenzeit ist von Oktober bis Dezember, in der die Wellen bis zu 2,5 m hoch werden, von Juli bis September gibt es niedrigere Wellen mit ca. 0,5 – 1 m Höhe.  Die sehr langlaufenden Wellen brechen weich im Uferbereich und sind ideal zum Absurfen und Springen.

Die Gezeiten beeinflussen das Windsurfen in Jeri enorm, bei Ebbe und Flut darf man die Strömungen nicht unterschätzen. Jedoch wird immer Baywatch-Service angeboten und in Notfällen wird der Surfer mit dem Motorboot wieder eingesammelt.

Bei Flut reicht das Wasser bis zum Club Ventos hin, bei Ebbe ist eine Distanz von bis zu 150 m möglich.

Alles in allem ein recht anspruchsvoller, windsicherer Spot für die Könnerstufen 3-6.

Buchungs-Hotline:
0316 815 415
X