Mauritius mal anders

Das Revier im Norden

Im Frühjahr 2014 eröffnete das ION CLUB Kitesurfcenter im Norden der Insel, genauer gesagt in Anse La Raie.

Fast um den gesamten Nordosten von Mauritius zieht sich ein Riffgürtel, der bis zu knapp 2,5 Kilometer vor der Küste liegt. Dadurch entsteht eine weitläufige Lagune, die zwar nicht stehtief ist, aber eine riesige und sichere Flachwasser-Spielwiese bildet. Zudem bläst der beständige Wind in einem idealen Winkel fast immer sideshore zur Küste. Da die Strandabschnitte im Norden der Insel eher klein und selten sind, werden die Kitekursteilnehmer entweder in der 300 Meter breiten, meist stehtiefen und sandigen Bucht von Anse la Raie oder vom Boot aus in der Lagune eingeschult.

Die Bucht liegt sowohl vom Blumarine Hotel, in dem sich das neue ION CLUB Kitesurfcenter befindet, als auch vom Paradise Cove Hotel kaum mehr als 15 Minuten zu Fuß entfernt. Gäste, die im Zilwa Hotel wohnen, können mit einem Bootshuttle zum Center gebracht werden.

Kitesurfer, die Material im Center ausleihen oder lagern, starten ebenfalls aus der Bucht von Anse la Raie. Zur Start- und Landehilfe steht immer jemand bereit. Highlight für Gäste, die bereits kitesurfen können, sind die organisierten Downwinder-Touren mit Begleitboote. An windlosen Tagen auch mit SUP Boards.

Wind und Welle

In der Bucht von Anse la Raie weht der Wind cross-oneshore und in der Lagune side-shore zwischen 3 bis 6 Bft.

Am Außenriff bilden sich kleine Wellen (weniger als im Süden, normalerweise zwischen 0,5 und max. 2 Metern). Mit dem Rettungsboot werden Supervision oder auch geführte Touren angeboten.

Buchungs-Hotline:
0316 815 415
X