Die Station befindet sich an der Nordküste der Insel direkt vor dem Marmari Beach Hotel. Durch eine davor gelegene Sandbank gibt es einen Stehbereich von ca. 40-50 m. Der Westwind und das Flachwasser sorgen für beste Bedingungen für Anfänger, aber auch Fortgeschrittene kommen beim Tricksen auf ihre Kosten.

Die Besonderheit an diesem Windspot ist, dass durch zwei Inseln nördlich von Kos ein Düseneffekt erzeugt wird und somit Inselweit der stärkste Nordwind entsteht. Der Meltemi (Nordwind) bläst auf Kos von Ende Mai bis Ende September. An guten Tagen hat man vormittags 4-5 Bft., am späten Nachmittag dreht der Wind dann in der Regel nochmal richtig auf und man hat 6–8 Bft. bis zum Sonnenuntergang. Bei stärkerem Meltemi entstehen Wellen bis zu 1,5 m – definitiv eine Herausforderung für jeden Surfer. Da der Wind schrägauflandig kommt, entsteht ein Shorebreak, der einfach zu überwinden ist. Durch die geringe Strömung ist es möglich, das Ufer auch bei Problemen treibend wieder zu erreichen.

Rechts der Bojen ist der Wind normalerweise stärker, also für Surfer geeignet, die gerne ihre Grenzen kennenlernen möchten. Links der Bojen hingegen sind die zuhause, die lieber Dünungswellen abreiten.

Buchungs-Hotline:
0316 815 415
X