Revierinformationen

Der Wind kommt in Bahia Feliz meist sideshore von links und bringt der Bucht von Bahia Feliz Kabbelwasser und an manchen Tagen auch eine richtige Welle. Direkt an der Station geht es meistens etwas ruhiger zu und somit können dort auch Schulungen durchgeführt werden.

Weiter draußen entstehen Wellen in der Höhe von 1-1,5 m und laden zu Sprüngen ein. Der meist konstante Wind hilft außerdem die Halse zu perfektionieren oder an neuen Manövern zu arbeiten. Die Welle in Bahia Feliz hängt aber von Windrichtung und Windstärke ab.

Bei Niedrigwasser ist das Meer vor der Station flacher, bei hohem Wasserstand kann es zu Kabbelwelle und etwas höherem Shorebreak kommen. Eine Gezeitentabelle hängt am Center aus.

Die ersten 100 - 200 m kann der Wind auch etwas unbeständig sein.

Gran Canaria im Winter

Im Winter ist Bahia Feliz einer der windreichsten Spots auf den Kanaren mit Windbedingungen sideshore von links. Gleichzeitig kann vor allem im Winter eine größere Welle entstehen, die den Einstieg durch den Shorebreak manchmal etwas erschweren kann. An diesen Tagen geben die Surflehrer der Club Mistral Station Tipps, wie das Weißwasser am besten überquert werden kann. Einsteiger und Aufsteiger finden im Winter eher morgens geeignete Bedingungen um noch bei weniger Wind und Welle zu trainieren.

Falls ein Tiefdruckgebiet über Bahia Feliz zieht, steht der Wind auf Südwest und bringt Wellen zwischen 1 und 2 m und machmal auch Wolken und Regen mit.

Gran Canaria im Sommer

Im Sommer sind die Passatwinde stärker und konstanter, wehen jedoch nördlicher, somit befindet sich Bahia Feliz im Hochsommer öfter im Windschatten. Es werden daher Starkwindausflüge zum Flachwasserspot Salinas de Arinaga angeboten. Dort ist ein perfekter Spot für alle Surfer, die den Wasserstart beherrschen.

An der Station in Bahia Feliz herrschen im Sommer durchschnittlich 3 Bft. Das sind ideale Bedingungen für Einsteiger und Aufsteiger. An Tagen, an denen der Nordost Passat Bahia Feliz erreicht, wird somit natürlich an der Station gesurft.

Im Sommer bietet Gran Canaria somit eine gute Möglichkeit für Freunde oder Familien, selbst wenn nicht alle Surfer auf dem gleichen Niveau fahren.

Pozo Izquierdo

Club Mistral kooperiert am Pozo Beach mit der Windsurfstation "Pozo Winds" und ermöglicht damit ein exklusives Service für alle Profis! Gäste können dieses Service maximal die Hälfte aller gebuchten Tage nutzen (dh bei 1 Woche maximal 3 Tage).

Nun ist Surfen zusätzlich zum Homespot in Bahia Felize und in Salinas de Arinaga auch am Pozo Beach möglich. Der Pozo Beach eignet sich allerdings nur für fortgeschrittene Surfer die Erfahrung in der Welle haben.

Wasserstart ist ein Muss, Boards sollten maximal 10l über dem eigenen Körpergewicht liegen und man benötigt Starkwindkenntnisse.

Am Pozo Beach surft man auf eigene Gefahr und es gibt keine Möglichkeit eine Materialversicherung abzuschließen.

Wie auch bei den Starkwindausflügen und Windsurfingsafaris gibt es hier einen kleinen Zuschlag für dieses Service: € 9 pro Tag - zahlbar direkt bei Pozo Winds.

Buchungs-Hotline:
0316 815 415
X